Ihr Browser ist veraltetet

Infrakon

  • 03.05.22 Düsseldorfmehr Info
  • 05.05.22 Leipzigmehr Info
  • 18.05.22 Nürnbergmehr Info
  • 19.05.22 Münchenmehr Info
  • 15.06.22 Hamburgmehr Info
  • 16.06.22 Berlinmehr Info
  • 06.07.22 Frankfurtmehr Info
  • 07.07.22 Stuttgartmehr Info

DataCenter Hybrid

    Powerbuilding & DC Convention

    • 31.05.22 Zürichmehr Info
    • 30.06.22 Frankfurtmehr Info
    • 28.09. & 29.09.22 Wienmehr Info
    • 20.10.22 Münchenmehr Info
    • 20.04.23 Zürichmehr Info

    Bitte wählen Sie Ihre Wunschveranstaltung

    Logo unserer Veranstaltungsreihe Infrakon

    Die Infrakon ist 2022 speziell konzipiert für:

    • Planer, Bauherren & Betreiber von Kritischer Infrastruktur
    • Data Center Manager
    • IT- und IT-Infrastrukturmanager
    • Technische Leiter
    • Energiemanager
    • Sicherheitsverantwortliche
    • Elektroingenieure
    • Kälte-/Versorgungstechniker
    • Systemintegratoren

    zum Archiv / Rückblick

    Logo unserer Veranstaltungsreihe DataCenter Hybrid

    ... Erst 2023 wieder machbar

    Die DataCenter Hybrid ist speziell konzipiert für:

    • Alle Verantwortlichen für Hochverfügbarkeit & Sicherheit der Unternehmens-IT.
    • ICT-Manager und Rechenzentrums-Leiter,
    • Security- und Infrastruktur-Experten, sowie
    • Geschäftsführer, Einkauf und Fachabteilungsleiter von Unternehmen und Behörden, die bereits eine hybride IT-Infrastruktur aus Cloud-Sourcing und On-Premise-IT betreiben oder ins Auge fassen und dafür nach Orientierung und Handlungsempfehlungen suchen.
    • Berater, Planer, Anlagenbauer und Integratoren

    zum Archiv / Rückblick

    Logo unserer Veranstaltungsreihe Powerbuilding

    Die interdisziplinäre Dialog-Plattform für:

    • Bauherren und Betreiber von Data Centern und anderen Sonderbauten
    • Planer und Betreiber von komplexen und energieintensiven Anlagen und Liegenschaften (z.B. Verwaltungsgebäude, Spitäler, Rechenzentren, Flughäfen, Hotels, energieintensive Industrien, Campusse u.a. integrierte Liegenschaften)
    • Energiemanager und Energieeinkäufer
    • CISO sowie die Sicherheits-/Securityverantwortliche
    • Zuständige für die Versorgungssicherheit energieintensiver Liegenschaften, insbesondere, wenn diese zur Kritischen Infrastruktur zählen
    • Infrastrukturplaner
    • Planer, Architekten und Ingenieurbüros
    • Planer für TGA, HLK und Elektrische Anlagen
    • Quartiers-/Stadtplaner
    • Systemintegratoren
    • ITK- und Produktions-Verantwortliche in Rechenzentren
    • CIOs und IT-Leiter
    • Experten und Zuständige für Versorgungs- und Kältetechnik
    • Technische Betriebsleiter

    zum Archiv / Rückblick

    DüsseldorfDeutschland

    03.05.2022Tagesveranstaltung

    LeipzigDeutschland

    05.05.2022Tagesveranstaltung

    NürnbergDeutschland

    18.05.2022Tagesveranstaltung

    MünchenDeutschland

    19.05.2022Tagesveranstaltung

    ZürichSchweiz

    31.05.2022Tagesveranstaltung

    HamburgDeutschland

    15.06.2022Tagesveranstaltung

    BerlinDeutschland

    16.06.2022Tagesveranstaltung

    FrankfurtDeutschland

    30.06.2022Tagesveranstaltung

    FrankfurtDeutschland

    06.07.2022Tagesveranstaltung

    StuttgartDeutschland

    07.07.2022Tagesveranstaltung

    WienÖsterreich

    28.09. & 29.09.2022Zwei-Tage-Veranstaltung

    MünchenDeutschland

    20.10.2022Tagesveranstaltung

    ZürichDeutschland

    20.04.2023Tagesveranstaltung

    Dialogpartner

    Infrakon

    Staffel 27 - NordTour

    Als Reihe regionaler Fachkonferenzen zu Planung & Betrieb von Rechenzentren mit den Schwerpunktthemen

    • Hochverfügbarkeit elektrischer Anlagen sicherstellen
    • (Versorgungs)Sicherheit gewährleisten
    • NachhaltigkeitsZiele neu justieren


    bietet die infraKon das optimale Umfeld zum Informations- und Erfahrungsaustausch mit Kollegen aus verschiedenen Fachbereichen.

    24/7/365, Hochverfügbarkeit - ja sogar HöchstVerfügbarkeit - das bleibt die Zielsetzung für Rechenzentren, Krankenhäuser und andere Betriebe, die zur kritischen Infrastruktur zählen. Betriebssicherheit - trotz der aktuell drohenden StromMangelwirtschaft - das ist die neue Challenge. Die in den letzten Jahren sprunghaft gestiegene Leistungsfähigkeit von IT-Equiment, Medizintechnik u.a.. lief parallel mit einem gewaltigen Energiehunger. Mittlerweile sind Effizienzpotentiale weitgehend ausgeschöpft. Jedoch, Energie ist plötzlich zu einem raren Gut geworden. Strom wird - wie viele Güter und Rohstoffe - zur Mangelware. In der Folge steigt natürlich der Preis. Hinzu kommt eine seit Jahren sinkende Stromqualität, die bei empfindlicher Elektronik Schäden anrichtet. Darum ist das Messen unverzichtbar. Hinzukommt, dass man trotz der tektonischen Verschiebungen bei den Rahmenbedingungen unvermindert an ehrgeizigen Decarbonisierungszielen festhalten möchte. Die Lösung dieses Trilemmas stellt alle Betreiber energieintensiver Anlagen vor große Herausforderungen. Der persönliche Austausch ist wichtig für das gemeinsame Finden von Lösungswegen.
    Programm herunterladen

    8:20
    Empfang & Registration der Teilnehmer bei Kaffee & Croissant

    9:15
    Begrüßung und Eröffnung

    Krassimira Bojinowa, ProjektKoordination infraKon, EXPONET-INFRAKON

    9:30
    Nachhaltigkeit im Rechenzentrum durch smarte Stromverteilung und Predictive Analytics

    Sergej Graf, Channel Development Manager Smart Industries, Bachmann

    Gesamtheitliche Überwachung der elektrischen Hochverfügbarkeit im Rechenzentrum

    Dipl.-Ing. Gerald Fritzen, Business Development Manager, Janitza Electronics

    10:45
    Kaffeepause

    Die Referenten und Sponsoren stehen mit Fachwissen und Ingenieur-Knowhow im Foyer zur Verfügung.

    11:30
    Sichere hochverfügbare Stromversorgung unter Aspekten des TCO (Total Cost of Ownership)

    Klaus Clasen, im Auftrag der NTC GmbH

    Digitalisierung trifft Nachhaltigkeit - Mit modernen Architekturen zu mehr Energieeffizienz im Rechenzentrum

    Christian Knerr, Senior Sales Manager Commercial, Nutanix

    12:45
    Lunch

    14:00
    Nachhaltigkeit und Standardisierung als Grundpfeiler effizienter Rechenzentrums-Lösungen

    Philipp Becker Global Data Center Projects, Rittal
    Philipp Mueller, Leiter Global Data Center Projects, Rittal

    Wie kann man Rechenzentren unter veränderten Rahmenbedingungen und steigenden Energiekosten künftig nachhaltig bewirtschaften? Eine Tour d‘Horizon von Liquid Cooling bis zu Wasserstoff

    Dipl.-Ing. Mathias Franke, Senior Consultant, Drees & Sommer

    StromMangelwirtschaft – Handlungsoptionen im Spannungsfeld zwischen VersorgungsSicherheit und Decarbonisierung für energieintensive Betriebe

    Abschließende Gesprächsrunde

    15:40
    Happy Hour mit Bier und/oder Eis/Kaffee

    16:40
    Ende des Konferenztages

    Teilnahmekonditionen

    1-Tages-Ticket zum Preis von EUR 390,- zzgl. MwSt.
    (Frühbuchertarif gültig bis 8. April: 290,- EUR zzgl. MwSt.)

    Die Teilnahmebedingungen unterliegen unseren AGBs.

    Location

    Hotel Nikko Düsseldorf

    Immermannstraße 41 | 40210 Düsseldorf
    T. 0211/ 913 669 87
    www.hotelnikkodusseldorf.de

    Bild der Lokation

    © Fotos: Hotel Nikko Düsseldorf

    Infrakon

    Staffel 27 - NordTour

    Als Reihe regionaler Fachkonferenzen zu Planung & Betrieb von Rechenzentren mit den Schwerpunktthemen

    • Hochverfügbarkeit elektrischer Anlagen sicherstellen
    • (Versorgungs)Sicherheit gewährleisten
    • NachhaltigkeitsZiele neu justieren


    bietet die infraKon das optimale Umfeld zum Informations- und Erfahrungsaustausch mit Kollegen aus verschiedenen Fachbereichen.

    24/7/365, Hochverfügbarkeit - ja sogar HöchstVerfügbarkeit - das bleibt die Zielsetzung für Rechenzentren, Krankenhäuser und andere Betriebe, die zur kritischen Infrastruktur zählen. Betriebssicherheit - trotz der aktuell drohenden StromMangelwirtschaft - das ist die neue Challenge. Die in den letzten Jahren sprunghaft gestiegene Leistungsfähigkeit von IT-Equiment, Medizintechnik u.a.. lief parallel mit einem gewaltigen Energiehunger. Mittlerweile sind Effizienzpotentiale weitgehend ausgeschöpft. Jedoch, Energie ist plötzlich zu einem raren Gut geworden. Strom wird - wie viele Güter und Rohstoffe - zur Mangelware. In der Folge steigt natürlich der Preis. Hinzu kommt eine seit Jahren sinkende Stromqualität, die bei empfindlicher Elektronik Schäden anrichtet. Darum ist das Messen unverzichtbar. Hinzukommt, dass man trotz der tektonischen Verschiebungen bei den Rahmenbedingungen unvermindert an ehrgeizigen Decarbonisierungszielen festhalten möchte. Die Lösung dieses Trilemmas stellt alle Betreiber energieintensiver Anlagen vor große Herausforderungen. Der persönliche Austausch ist wichtig für das gemeinsame Finden von Lösungswegen.
    Programm herunterladen

    8:20
    Empfang & Registration der Teilnehmer bei Kaffee & Croissant

    9:15
    Begrüßung und Eröffnung

    Krassimira Bojinowa, ProjektKoordination infraKon, EXPONET-INFRAKON

    9:30
    Nachhaltigkeit im Rechenzentrum durch smarte Stromverteilung und Predictive Analytics

    Sergej Graf, Channel Development Manager Smart Industries, Bachmann

    Gesamtheitliche Überwachung der elektrischen Hochverfügbarkeit im Rechenzentrum

    Dipl.-Ing. Gerald Fritzen, Business Development Manager, Janitza Electronics

    10:45
    Kaffeepause

    Die Referenten und Sponsoren stehen mit Fachwissen und Ingenieur-Knowhow im Foyer zur Verfügung.

    11:30
    Sichere hochverfügbare Stromversorgung unter Aspekten des TCO (Total Cost of Ownership)

    Klaus Clasen, im Auftrag der NTC GmbH

    Digitalisierung trifft Nachhaltigkeit - Mit modernen Architekturen zu mehr Energieeffizienz im Rechenzentrum

    Nico Schunter, Team Lead Presales, serviceware

    12:45
    Lunch

    14:00
    Nachhaltigkeit und Standardisierung als Grundpfeiler effizienter Rechenzentrums-Lösungen

    Philipp Becker, Global Data Center Projects, Rittal

    Wie kann man Rechenzentren unter veränderten Rahmenbedingungen und steigenden Energiekosten künftig nachhaltig bewirtschaften? Eine Tour d‘Horizon von Liquid Cooling bis zu Wasserstoff

    Dipl.-Ing. Mathias Franke, Senior Consultant, Drees & Sommer

    Data Center im Spannungsfeld von drohender Energieknappheit und dem ambitionierten Ziel der EU bis 2030 emissionsfrei zu produzieren

    Abschließende Gesprächsrunde

    15:40
    Happy Hour mit Bier und/oder Eis/Kaffee

    16:40
    Ende des Konferenztages

    Teilnahmekonditionen

    1-Tages-Ticket zum Preis von EUR 390,- zzgl. MwSt.
    (Frühbuchertarif gültig bis 8. April: 290,- EUR zzgl. MwSt.)

    Die Teilnahmebedingungen unterliegen unseren AGBs.

    Location

    Leipzig Marriott Hotel

    Am Hallischen Tor 1 | 04109 Leipzig
    T. 0341 / 9653-0
    www.LeipzigMarriott.de

    Bild der Lokation

    © Fotos: Leipzig Marriott Hotel

    Infrakon

    Staffel 28 - SüdTour

    Als Reihe regionaler Fachkonferenzen zu Planung & Betrieb von Rechenzentren mit den Schwerpunktthemen

    • Hochverfügbarkeit elektrischer Anlagen sicherstellen
    • (Versorgungs)Sicherheit gewährleisten
    • NachhaltigkeitsZiele neu justieren


    bietet die infraKon das optimale Umfeld zum Informations- und Erfahrungsaustausch mit Kollegen aus verschiedenen Fachbereichen.

    24/7/365, Hochverfügbarkeit - ja sogar HöchstVerfügbarkeit - das bleibt die Zielsetzung für Rechenzentren, Krankenhäuser und andere Betriebe, die zur kritischen Infrastruktur zählen. Betriebssicherheit - trotz der aktuell drohenden StromMangelwirtschaft - das ist die neue Challenge. Die in den letzten Jahren sprunghaft gestiegene Leistungsfähigkeit von IT-Equiment, Medizintechnik u.a.. lief parallel mit einem gewaltigen Energiehunger. Mittlerweile sind Effizienzpotentiale weitgehend ausgeschöpft. Jedoch, Energie ist plötzlich zu einem raren Gut geworden. Strom wird - wie viele Güter und Rohstoffe - zur Mangelware. In der Folge steigt natürlich der Preis. Hinzu kommt eine seit Jahren sinkende Stromqualität, die bei empfindlicher Elektronik Schäden anrichtet. Darum ist das Messen unverzichtbar. Hinzukommt, dass man trotz der tektonischen Verschiebungen bei den Rahmenbedingungen unvermindert an ehrgeizigen Decarbonisierungszielen festhalten möchte. Die Lösung dieses Trilemmas stellt alle Betreiber energieintensiver Anlagen vor große Herausforderungen. Der persönliche Austausch ist wichtig für das gemeinsame Finden von Lösungswegen.
    Programm herunterladen

    8:20
    Empfang & Registration der Teilnehmer bei Kaffee & Croissant

    9:15
    Begrüßung und Eröffnung

    Krassimira Bojinowa, ProjektKoordination infraKon, EXPONET-INFRAKON

    9:30
    Gesamtheitliche Überwachung der elektrischen Hochverfügbarkeit im Rechenzentrum

    Dipl.-Ing. Gerald Fritzen, Business Development Manager, Janitza Electronics

    Nachhaltigkeit im Rechenzentrum durch smarte Stromverteilung und Predictive Analytics

    Sergej Graf, Channel Development Manager Smart Industries, Bachmann

    10:45
    Kaffeepause

    Die Referenten und Sponsoren stehen mit Fachwissen und Ingenieur-Knowhow im Foyer zur Verfügung

    11:30
    Energiewende und der Weg zu nachhaltig betriebenen Rechenzentren

    Dipl.-Ing. Jörg Stöver, Verkaufsleiter USV, Zeppelin Power Systems

    Digitalisierung trifft Nachhaltigkeit - Mit modernen Architekturen zu mehr Energieeffizienz im Rechenzentrum

    Dr. Norbert Marek, Nutanix

    12:45
    Lunch

    CyberSecurity für kritische Infrastrukturen

    Heiko Adamczyk | Business Development Manager | Operational Technology DACH, Fortinet

    Anschließende Gesprächsrunde:
    Data Center im Spannungsfeld von drohender Energieknappheit und dem ambitionierten Ziel der EU bis 2030 emissionsfrei zu produzieren

    Auf dem Podium:
    Dipl.-Ing. Jörg Stöver
    zusätzliche weitere Sprecher an den vier Stationen der SüdTOUR der infraKon: Dr. Béla Waldhauser, CEO, Telehouse Deutschland

    15:40
    Happy Hour mit Bier und/oder Eis/Kaffee

    16:40
    Ende des Konferenztages

    Teilnahmekonditionen

    1-Tages-Ticket zum Preis von EUR 390,- zzgl. MwSt.
    (Frühbuchertarif gültig bis 08. April 2022: 290,- EUR zzgl. MwSt.)

    Die Teilnahmebedingungen unterliegen unseren AGBs.

    Location

    Hotel Forsthaus Nürnberg Fürth
    Zum Vogelsang 20 | 90768 Fürth
    T. 0911 / 633277-859
    www.dein-forsthaus.de

    Bild der Lokation

    © Fotos: Hotel Forsthaus Nürnberg Fürth

    Infrakon

    Staffel 28 - SüdTour

    Als Reihe regionaler Fachkonferenzen zu Planung & Betrieb von Rechenzentren mit den Schwerpunktthemen

    • Hochverfügbarkeit elektrischer Anlagen sicherstellen
    • (Versorgungs)Sicherheit gewährleisten
    • NachhaltigkeitsZiele neu justieren


    bietet die infraKon das optimale Umfeld zum Informations- und Erfahrungsaustausch mit Kollegen aus verschiedenen Fachbereichen.

    24/7/365, Hochverfügbarkeit - ja sogar HöchstVerfügbarkeit - das bleibt die Zielsetzung für Rechenzentren, Krankenhäuser und andere Betriebe, die zur kritischen Infrastruktur zählen. Betriebssicherheit - trotz der aktuell drohenden StromMangelwirtschaft - das ist die neue Challenge. Die in den letzten Jahren sprunghaft gestiegene Leistungsfähigkeit von IT-Equiment, Medizintechnik u.a.. lief parallel mit einem gewaltigen Energiehunger. Mittlerweile sind Effizienzpotentiale weitgehend ausgeschöpft. Jedoch, Energie ist plötzlich zu einem raren Gut geworden. Strom wird - wie viele Güter und Rohstoffe - zur Mangelware. In der Folge steigt natürlich der Preis. Hinzu kommt eine seit Jahren sinkende Stromqualität, die bei empfindlicher Elektronik Schäden anrichtet. Darum ist das Messen unverzichtbar. Hinzukommt, dass man trotz der tektonischen Verschiebungen bei den Rahmenbedingungen unvermindert an ehrgeizigen Decarbonisierungszielen festhalten möchte. Die Lösung dieses Trilemmas stellt alle Betreiber energieintensiver Anlagen vor große Herausforderungen. Der persönliche Austausch ist wichtig für das gemeinsame Finden von Lösungswegen.
    Programm herunterladen

    8:20
    Empfang & Registration der Teilnehmer bei Kaffee & Croissant

    9:15
    Begrüßung und Eröffnung

    Krassimira Bojinowa, ProjektKoordination infraKon, EXPONET-INFRAKON

    9:30
    Gesamtheitliche Überwachung der elektrischen Hochverfügbarkeit im Rechenzentrum

    Dipl.-Ing. Gerald Fritzen, Business Development Manager, Janitza Electronics

    Nachhaltigkeit im Rechenzentrum durch smarte Stromverteilung und Predictive Analytics

    Sergej Graf, Channel Development Manager Smart Industries, Bachmann

    10:45
    Kaffeepause

    Die Referenten und Sponsoren stehen mit Fachwissen und Ingenieur-Knowhow im Foyer zur Verfügung

    11:30
    Energiewende und der Weg zu nachhaltig betriebenen Rechenzentren

    Dipl.-Ing. Jörg Stöver, Verkaufsleiter USV, Zeppelin Power Systems

    Digitalisierung trifft Nachhaltigkeit - Mit modernen Architekturen zu mehr Energieeffizienz im Rechenzentrum

    Dr. Norbert Marek, Nutanix

    12:45
    Lunch

    CyberSecurity für kritische Infrastrukturen

    Heiko Adamczyk | Business Development Manager | Operational Technology DACH, Fortinet

    Anschließende Gesprächsrunde:
    Data Center im Spannungsfeld von drohender Energieknappheit und dem ambitionierten Ziel der EU bis 2030 emissionsfrei zu produzieren

    Auf dem Podium:
    Dipl.-Ing. Jörg Stöver
    zusätzliche weitere Sprecher an den vier Stationen der SüdTOUR der infraKon: Dr. Béla Waldhauser, CEO, Telehouse Deutschland

    15:40
    Happy Hour mit Bier und/oder Eis/Kaffee

    16:40
    Ende des Konferenztages

    Teilnahmekonditionen

    1-Tages-Ticket zum Preis von EUR 390,- zzgl. MwSt.
    (Frühbuchertarif gültig bis 08. April 2022: 290,- EUR zzgl. MwSt.)

    Die Teilnahmebedingungen unterliegen unseren AGBs.

    Location

    Eden Wolff Hotel

    Arnulfstraße 4 | D-80335 München
    T. 089 / 55115 0
    www.ehw.de

    Bild der Lokation

    © Fotos: Eden Wolff Hotel

    Powerbuilding & DataCenter Convention

    Das Motto der PowerBuilding & DataCenter Convention 2022 - der DialogPlattform für energieintensive Produktionsbetriebe und Sonderbauten (u.a. Data Center) sowie weiterer kritischer Infrastruktur:

    Lösungswege aus dem Trilemma zwischen Versorgungssicherheit und Hochverfügbarkeit kritischer Infrastrukturen, unterbrechungsfreiem Energie- und Datenfluss und ZERO CARBON Zielen

    Einen Rückblick zu unseren Herbst-Veranstaltungen 2021 in Wien, München und Zürich finden Sie hier

    Programm herunterladen

    9:00
    Begrüßung und Moderation

    Krassimira Bojinowa, Projektleitung, PowerBuilding

    Session 1 (9.00 -13.15 h) - HOCHVERFÜGBARKEIT FÜR KRITISCHE INFRASTRUKTUREN bei STEIGENDEM STROMBEDARF und FALLENDER VERSORGUNGSSICHERHEIT

    9:10
    Die Herausforderung für das Stromversorgungssystem angesichts einer sich mit Wind- und Sonnenenergie verändernden Erzeugerlandschaft

    Dipl.-Ing. Carsten Siebels, Elektroingenieur, Stromnetzberater.net

    9:30
    Kernkraftwerke 4.0 - Veraltete Technologie oder moderner Klimaretter ?

    Dr. Lukas Schmidt, Projektkoordinator Kernkraftwerk Leibstadt, Nuklearforum Schweiz

    9:50
    Gas - mehr als nur eine Brückentechnologie für die Versorgungssicherheit ? Biomethan ein erster Schritt zu erneuerbaren Gasen

    Dr. Felix Grolman, Bereichsleiter Energie, Energie 360 Grad

    10:20
    Denken Sie Ihr Versorgungskonzept neu - hochverfügbare Energieversorgung mit innovativen USV-Systemen

    Ing. Thomas Ott, Area Sales Manager Infrastructure, Piller Power Systems

    10:50
    Pause

    11:40
    Von Stauseen und anderen EnergieSpeichern

    Dr. Michel Piot, Energiewirtschafter beim Schweizerischen Wasserwirtschaftsverband

    12:00
    Safety UND (Cyber)Security - Neue Aspekte in der Bedrohungslandschaft - Nächste Schritte für Quantensicherheit

    Xenia Bogomolec, Geschäftsleitung, QUANT-X Security & Coding

    12:20
    abschließende Gesprächsrunde zum Thema:
    StromMangelwirtschaft - Handlungsoptionen und Strategien für energieintensive Betriebe und Sonderbauten

    Auf dem Podium u.a.:
    Dr. Michel Piot, Energiewirtschafter beim Schweizerischen Wasserwirtschaftsverband
    Dr. Lukas Schmidt, Projektkoordinator Kernkraftwerk Leibstadt, Nuklearforum Schweiz
    Andrea Luigi Campomilla, COO, Green Datacenter AG

    12:50
    Lunch

    Session 2 (13.50 - 17.00 h) - Quartierskonzepte und LeuchtturmProjekte auf dem Weg zu ZERO CARBON

    13:50
    Quartiersversorgung –das Potential von Abwärmenutzung, thermischer Speicherung und intelligentem Lastmanagement in thermischen Netzen

    Andreas Wirz, CDO, e+p eicher + pauli

    14:15
    Upgrader95° - tailor made heatpump solutions

    Ing. Mag. Philipp Baumgartner, MBA, ENGIE/EQUANS Kältetechnik

    14:40
    Pause

    15:10
    Energieverbund Airport City – Win Win Win für InterXion, ebl und die Stadt Opfikon

    Ralf Schmitz, Projektmanager Energieverbund Airport City, EBL Elektra Baselland
    zusammen mit
    Thomas Kreser, interXion

    15:45
    abschließende Gesprächsrunde zum Thema:
    Die abschließende Gesprächsrunde zum Thema: Auf dem Weg zu „ZERO CARBON“: Grün, Blau, Grau - egal, Hauptsache Wasserstoff ?! Wie kann man Zukunftsenergien bei der Planung heute schon mitdenken ?

    Auf dem Podium u.a.:
    Ing. Mag. Philipp Baumgartner, MBA, ENGIE/EQUANS Kältetechnik GmbH
    Ralf Schmitz, Projektmanager Energieverbund Airport City, EBL Elektra Baselland
    Andreas Wirz, CDO, e+p eicher + pauli

    16:20
    Apéro

    17:20
    Ende der Convention

    Powered by:

    Logo von Piller power Systems
    Logo von energolux
    Logo von Rentaload
    Logo von optec
    Logo von Rittal
    Logo von Bimex
    Logo von engie
    Logo von EQUANS

    Teilnahmekonditionen

    Die Convention in Zürich ist 2022 ausgebucht. Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich.

    Die Teilnahmebedingungen unterliegen unseren AGBs.

    Location

    AMERON Zürich Bellerive au Lac
    Utoquai 47
    8008 Zürich
    T. +41 (0) 44 244 42 42
    E. info@ameron-zuerich.ch

    Zimmerkontingent:
    Comfort: CHF 405,00
    Premium: CHF 470,00

    Code „PowerBuilding“

    Bild der LokationBild der Lokation

    Infrakon

    Staffel 27 - NordTour

    Als Reihe regionaler Fachkonferenzen zu Planung & Betrieb von Rechenzentren mit den Schwerpunktthemen

    • Hochverfügbarkeit elektrischer Anlagen sicherstellen
    • (Versorgungs)Sicherheit gewährleisten
    • NachhaltigkeitsZiele neu justieren


    bietet die infraKon das optimale Umfeld zum Informations- und Erfahrungsaustausch mit Kollegen aus verschiedenen Fachbereichen.

    24/7/365, Hochverfügbarkeit - ja sogar HöchstVerfügbarkeit - das bleibt die Zielsetzung für Rechenzentren, Krankenhäuser und andere Betriebe, die zur kritischen Infrastruktur zählen. Betriebssicherheit - trotz der aktuell drohenden StromMangelwirtschaft - das ist die neue Challenge. Die in den letzten Jahren sprunghaft gestiegene Leistungsfähigkeit von IT-Equiment, Medizintechnik u.a.. lief parallel mit einem gewaltigen Energiehunger. Mittlerweile sind Effizienzpotentiale weitgehend ausgeschöpft. Jedoch, Energie ist plötzlich zu einem raren Gut geworden. Strom wird - wie viele Güter und Rohstoffe - zur Mangelware. In der Folge steigt natürlich der Preis. Hinzu kommt eine seit Jahren sinkende Stromqualität, die bei empfindlicher Elektronik Schäden anrichtet. Darum ist das Messen unverzichtbar. Hinzukommt, dass man trotz der tektonischen Verschiebungen bei den Rahmenbedingungen unvermindert an ehrgeizigen Decarbonisierungszielen festhalten möchte. Die Lösung dieses Trilemmas stellt alle Betreiber energieintensiver Anlagen vor große Herausforderungen. Der persönliche Austausch ist wichtig für das gemeinsame Finden von Lösungswegen.
    Programm herunterladen

    8:20
    Empfang & Registration der Teilnehmer bei Kaffee & Croissant

    9:15
    Begrüßung und Eröffnung

    Krassimira Bojinowa, ProjektKoordination infraKon, EXPONET-INFRAKON

    9:30
    Nachhaltigkeit im Rechenzentrum durch smarte Stromverteilung und Predictive Analytics

    Sergej Graf, Channel Development Manager Smart Industries, Bachmann

    Gesamtheitliche Überwachung der elektrischen Hochverfügbarkeit im Rechenzentrum

    Dipl.-Ing. Gerald Fritzen, Business Development Manager, Janitza Electronics

    10:45
    Kaffeepause

    Die Referenten und Sponsoren stehen mit Fachwissen und Ingenieur-Knowhow im Foyer zur Verfügung.

    11:30
    Sichere hochverfügbare Stromversorgung unter Aspekten des TCO (Total Cost of Ownership)

    Klaus Clasen, im Auftrag der NTC GmbH

    Digitalisierung trifft Nachhaltigkeit - Mit modernen Architekturen zu mehr Energieeffizienz im Rechenzentrum

    Christian Knerr, Senior Sales Manager Commercial, Nutanix

    12:45
    Lunch

    14:00
    Nachhaltigkeit und Standardisierung als Grundpfeiler effizienter Rechenzentrums-Lösungen

    Philipp Müller, Leiter Global Data Center Projects, Rittal

    Wie kann man Rechenzentren unter veränderten Rahmenbedingungen und steigenden Energiekosten künftig nachhaltig bewirtschaften? Eine Tour d‘Horizon von Liquid Cooling bis zu Wasserstoff

    Dipl.-Ing. Mathias Franke, Senior Consultant, Drees & Sommer

    Data Center im Spannungsfeld von drohender Energieknappheit und dem ambitionierten Ziel der EU bis 2030 emissionsfrei zu produzieren

    Abschließende Gesprächsrunde

    15:40
    Happy Hour mit Bier und/oder Eis/Kaffee

    16:40
    Ende des Konferenztages

    Teilnahmekonditionen

    1-Tages-Ticket zum Preis von EUR 390,- zzgl. MwSt.
    (Frühbuchertarif gültig bis 8. April 2022: 290,- EUR zzgl. MwSt.)

    Die Teilnahmebedingungen unterliegen unseren AGBs.

    Location

    Hotel Reichshof Hamburg

    Kirchenallee 34-36 | 20099 Hamburg
    T. 040 370259-0
    www.reichshof-hamburg.com

    Bild der Lokation

    © Fotos: Reichshof Hamburg

    Infrakon

    Staffel 27 - NordTour

    Als Reihe regionaler Fachkonferenzen zu Planung & Betrieb von Rechenzentren mit den Schwerpunktthemen

    • Hochverfügbarkeit elektrischer Anlagen sicherstellen
    • (Versorgungs)Sicherheit gewährleisten
    • NachhaltigkeitsZiele neu justieren


    bietet die infraKon das optimale Umfeld zum Informations- und Erfahrungsaustausch mit Kollegen aus verschiedenen Fachbereichen.

    24/7/365, Hochverfügbarkeit - ja sogar HöchstVerfügbarkeit - das bleibt die Zielsetzung für Rechenzentren, Krankenhäuser und andere Betriebe, die zur kritischen Infrastruktur zählen. Betriebssicherheit - trotz der aktuell drohenden StromMangelwirtschaft - das ist die neue Challenge. Die in den letzten Jahren sprunghaft gestiegene Leistungsfähigkeit von IT-Equiment, Medizintechnik u.a.. lief parallel mit einem gewaltigen Energiehunger. Mittlerweile sind Effizienzpotentiale weitgehend ausgeschöpft. Jedoch, Energie ist plötzlich zu einem raren Gut geworden. Strom wird - wie viele Güter und Rohstoffe - zur Mangelware. In der Folge steigt natürlich der Preis. Hinzu kommt eine seit Jahren sinkende Stromqualität, die bei empfindlicher Elektronik Schäden anrichtet. Darum ist das Messen unverzichtbar. Hinzukommt, dass man trotz der tektonischen Verschiebungen bei den Rahmenbedingungen unvermindert an ehrgeizigen Decarbonisierungszielen festhalten möchte. Die Lösung dieses Trilemmas stellt alle Betreiber energieintensiver Anlagen vor große Herausforderungen. Der persönliche Austausch ist wichtig für das gemeinsame Finden von Lösungswegen.
    Programm herunterladen

    8:20
    Empfang & Registration der Teilnehmer bei Kaffee & Croissant

    9:15
    Begrüßung und Eröffnung

    Krassimira Bojinowa, ProjektKoordination infraKon, EXPONET-INFRAKON

    9:30
    Nachhaltigkeit im Rechenzentrum durch smarte Stromverteilung und Predictive Analytics

    Sergej Graf, Channel Development Manager Smart Industries, Bachmann

    Gesamtheitliche Überwachung der elektrischen Hochverfügbarkeit im Rechenzentrum

    Dipl.-Ing. Gerald Fritzen, Business Development Manager, Janitza Electronics

    10:45
    Kaffeepause

    Die Referenten und Sponsoren stehen mit Fachwissen und Ingenieur-Knowhow im Foyer zur Verfügung.

    11:30
    Sichere hochverfügbare Stromversorgung unter Aspekten des TCO (Total Cost of Ownership)

    Klaus Clasen, im Auftrag der NTC GmbH

    Digitalisierung trifft Nachhaltigkeit - Mit modernen Architekturen zu mehr Energieeffizienz im Rechenzentrum

    Christian Knerr, Senior Sales Manager Commercial, Nutanix

    12:45
    Lunch

    14:00
    Nachhaltigkeit und Standardisierung als Grundpfeiler effizienter Rechenzentrums-Lösungen

    Bernhard Grunwald, RZ-Systemingenieur, Rittal

    Wie kann man Rechenzentren unter veränderten Rahmenbedingungen und steigenden Energiekosten künftig nachhaltig bewirtschaften? Eine Tour d‘Horizon von Liquid Cooling bis zu Wasserstoff

    Dipl.-Ing. Mathias Franke, Senior Consultant, Drees & Sommer

    Data Center im Spannungsfeld von drohender Energieknappheit und dem ambitionierten Ziel der EU bis 2030 emissionsfrei zu produzieren

    Abschließende Gesprächsrunde

    15:40
    Happy Hour mit Bier und/oder Eis/Kaffee

    16:40
    Ende des Konferenztages

    Teilnahmekonditionen

    1-Tages-Ticket zum Preis von EUR 390,- zzgl. MwSt.
    (Frühbuchertarif gültig bis 8. April: 290,- EUR zzgl. MwSt.)

    Die Teilnahmebedingungen unterliegen unseren AGBs.

    Location

    Hotel Bristol Berlin

    Kurfürstendamm 27 | 10719 Berlin
    T. 030 8843 4704
    www.bristolberlin.com/de

    Bild der Lokation

    © Fotos: Hotel Bristol

    Powerbuilding & DataCenter Convention

    Das Motto 2022 der DialogPlattform für energieintensive Produktionsbetriebe und Sonderbauten sowie kritische Infrastruktur:

    Der Spagat zwischen Energie/VersorgungsSicherheit und ZERO CARBON

    Einen Rückblick zu unseren Herbst-Veranstaltungen 2022 in Wien, München und Zürich finden Sie hier
    Programm herunterladen

    9:00
    Begrüßung & Moderation

    Krassimira Bojinowa, Projektleitung, PowerBuilding

    Session I - VersorgungsSicherheit

    9:10
    Die Herausforderung für das Stromversorgungssystem angesichts einer sich mit Wind- und Sonnenenergie verändernden Erzeugerlandschaft

    Dipl.-Ing. Carsten Siebels, Elektroingenieur, Stromnetzberater

    9:30
    Elektrische Sicherheit - Normgerechte Integration von USV Anlagen in Elektroinstallationen

    Frank Steffen, Produktmanager, Riello UPS GmbH

    10:00
    CyberSecurity für kritische Infrastrukturen

    Rainer Bäder, Consulting, TÜV Rheinland i-sec

    10:20
    Pause

    11:00
    FlexQgrid - Umsetzung eines semi-autonomen Engpassmanagements im Nieder/Mittelspannungsnetz

    Alix von Haken, Projektmanagement flexQgrid, Netze BW

    11:20
    Der konkrete Ansatz: Per Drohne und KI zur nachhaltigen Netzinspektion

    Andreas Dunsch, CEO, Flynex

    11:40
    Kernkraftwerke 4.0 - Veraltete Technologie oder moderner Klimaretter?

    Dr. Lukas Schmidt, Projektkoordinator Kernkraftwerk Leibstadt, Nuklearforum Schweiz

    12:10
    Die nachfolgende Gesprächsrunde:
    Was ist in Fragen der Versorgungssicherheit - angesichts drohender StromMangelwirtschaft - zu erwarten ?

    Unabdingbar ist ein elastisches Stromnetz. Kann es gelingen - egal bei welchen Stromerzeugern, egal ob mit oder ohne Erdgas, egal ob mit oder ohne Sondervermögen - die Stromnetze in „Tesla-Geschwindigkeit“ hochzurüsten ?

    13:00
    LUNCH

    Session II - QuartiersKonzepte und Leuchturmprojekte auf dem Weg zu Zero Carbon

    14:00

    Rechenzentren haben im Großraum Frankfurt einen exorbitant hohen Energieverbrauch (für 2025 wird ein Stromverbrauch von 4 Milliarden kWh prognostiziert). Dereinst von jeder Stadt umworben und hoch willkommen, sieht man ihre Rolle darum heute kritisch. Können sich Rechenzentren - angesichts der aktuellen Debatte und der neuen Vorzeichen im Energiesektor - künftig als energetischer Gamechanger im urbanen Umfeld neu definieren ?

    Der Nachmittag (14 – 16 h) steht darum ganz im Zeichen der Frage: Wie können sich Data Center künftig - nicht nur als systemrelevant - sondern darüber hinaus als wertvoll für urbane ­Landschaften positionieren?

    14:00
    Systemstabile Notstromversorgung im Falle eines Blackout –
    Konventionell vs ein hybrides Energiesystem

    Tobias Lechner & Sebastian Seifried, Projektgruppe LINDA, Hochschule Augsburg

    14:20
    Klimaneutrale Stadtviertel heute schon bauen - Data Center und andere Lieferanten industrieller Abwärme sinnvoll bei der Transformation des Wärmemarktes einbinden

    Projekt 1: Das Wohnquartier „Westville“ – ein Frankfurter Leuchtturmprojekt, das überwiegend mit Rechenzentrums-Abwärme beheizt werden soll

    Dr. Béla Waldhauser, CEO, Telehouse

    Projekt 2: Klimafreundliche Wärmeenergie für das „Landwehrquartier“ und Kälte für das benachbarte Data Center

    Klaus Schindling, Bürgermeister & Alexander Schwarz Leiter Wirtschaftsförderung, Stadt Hattersheim

    Projekt 3: Standortsuche fürData Center unter neuen Vorzeichen

    Dipl.-Ing. Jessica Hübbert, Geschäftsleitung powerRZ

    Plenardiskussion
    Wie können sich Data Center künftig - nicht nur als systemrelevant - sondern darüber hinaus als wertvoll für urbane Landschaften positionieren – Klimaneutral sowieso !

    16:00
    Happy Hour

    Teilnahmekonditionen

    Die DialogPlattform richtet sich exklusiv an Bauherren, Planer und Betreiber von Data Centern und anderen Sonderbauten, sowie an Infrastruktur-, IT- und Sicherheits-Verantwortliche großer und mittlerer Unternehmen.

    Der Preis für die Tageskarte EUR 490.- (bis vier Wochen vor der Veranstaltung) danach EUR 690.- zzgl. Mwst.

    Die Teilnahmebedingungen unterliegen unseren AGBs.

    Location

    mainhaus Stadthotel Frankfurt
    Lange Straße 26
    60311 Frankfurt
    T. 069 29906 0
    E. info@mainhaus-frankfurt.de
    www.mainhaus-frankfurt.de
    Zimmerkontingent: EUR 124,- / Code: PowerBuilding

    Parken:
    Zwei Öffentliche Parkhäuser:
    Zoopassage, Grüne Straße 11
    Am Gericht, Klapperfeldstr. 8

    Bild der LokationBild der Lokation

    Infrakon

    Staffel 28 - SüdTour

    Als Reihe regionaler Fachkonferenzen zu Planung & Betrieb von Rechenzentren mit den Schwerpunktthemen

    • Hochverfügbarkeit elektrischer Anlagen sicherstellen
    • (Versorgungs)Sicherheit gewährleisten
    • NachhaltigkeitsZiele neu justieren


    bietet die infraKon das optimale Umfeld zum Informations- und Erfahrungsaustausch mit Kollegen aus verschiedenen Fachbereichen.

    24/7/365, Hochverfügbarkeit - ja sogar HöchstVerfügbarkeit - das bleibt die Zielsetzung für Rechenzentren, Krankenhäuser und andere Betriebe, die zur kritischen Infrastruktur zählen. Betriebssicherheit - trotz der aktuell drohenden StromMangelwirtschaft - das ist die neue Challenge. Die in den letzten Jahren sprunghaft gestiegene Leistungsfähigkeit von IT-Equiment, Medizintechnik u.a.. lief parallel mit einem gewaltigen Energiehunger. Mittlerweile sind Effizienzpotentiale weitgehend ausgeschöpft. Jedoch, Energie ist plötzlich zu einem raren Gut geworden. Strom wird - wie viele Güter und Rohstoffe - zur Mangelware. In der Folge steigt natürlich der Preis. Hinzu kommt eine seit Jahren sinkende Stromqualität, die bei empfindlicher Elektronik Schäden anrichtet. Darum ist das Messen unverzichtbar. Hinzukommt, dass man trotz der tektonischen Verschiebungen bei den Rahmenbedingungen unvermindert an ehrgeizigen Decarbonisierungszielen festhalten möchte. Die Lösung dieses Trilemmas stellt alle Betreiber energieintensiver Anlagen vor große Herausforderungen. Der persönliche Austausch ist wichtig für das gemeinsame Finden von Lösungswegen.
    Programm herunterladen

    8:20
    Empfang & Registration der Teilnehmer bei Kaffee & Croissant

    9:15
    Begrüßung und Eröffnung

    Krassimira Bojinowa, ProjektKoordination infraKon, EXPONET-INFRAKON

    9:30
    Nachhaltigkeit im Rechenzentrum durch smarte Stromverteilung und Predictive Analytics

    Sergej Graf, Channel Development Manager Smart Industries, Bachmann

    Gesamtheitliche Überwachung der elektrischen Hochverfügbarkeit im Rechenzentrum

    Dipl.-Ing. Gerald Fritzen, Business Development Manager, Janitza Electronics

    10:45
    Kaffeepause

    Die Referenten und Sponsoren stehen mit Fachwissen und Ingenieur-Knowhow im Foyer zur Verfügung

    11:30
    Energiewende und der Weg zu nachhaltig betriebenen Rechenzentren

    Dipl.-Ing. Jörg Stöver, Verkaufsleiter USV, Zeppelin Power Systems

    Digitalisierung trifft Nachhaltigkeit - Mit modernen Architekturen zu mehr Energieeffizienz im Rechenzentrum

    Christian Knerr, Senior Sales Manager Commercial, Nutanix

    12:45
    Lunch

    CyberSecurity für kritische Infrastrukturen

    Olaf Mischkovsky, Business Development OT/IoT Fortinet

    Anschließende Gesprächsrunde:
    Data Center im Spannungsfeld von drohender Energieknappheit und dem ambitionierten Ziel der EU bis 2030 emissionsfrei zu produzieren

    Auf dem Podium:
    Dipl.-Ing. Jörg Stöver
    zusätzliche weitere Sprecher an den vier Stationen der SüdTOUR der infraKon: Dr. Béla Waldhauser, CEO, Telehouse Deutschland

    15:40
    Happy Hour mit Bier und/oder Eis/Kaffee

    16:40
    Ende des Konferenztages

    Teilnahmekonditionen

    1-Tages-Ticket zum Preis von EUR 390,- zzgl. MwSt.
    (Frühbuchertarif gültig bis 8. April: 290,- EUR zzgl. MwSt.)

    Die Teilnahmebedingungen unterliegen unseren AGBs.

    Location

    Mercure Hotel Frankfurt Eschborn

    Helfmann Park 1 | 65760 Eschborn
    T. 06196 / 96 97 0
    www.mercure.com

    Bild der Lokation

    © Fotos: Mercure Hotel Frankfurt Eschborn

    Infrakon

    Staffel 28 - SüdTour

    Als Reihe regionaler Fachkonferenzen zu Planung & Betrieb von Rechenzentren mit den Schwerpunktthemen

    • Hochverfügbarkeit elektrischer Anlagen sicherstellen
    • (Versorgungs)Sicherheit gewährleisten
    • NachhaltigkeitsZiele neu justieren


    bietet die infraKon das optimale Umfeld zum Informations- und Erfahrungsaustausch mit Kollegen aus verschiedenen Fachbereichen.

    24/7/365, Hochverfügbarkeit - ja sogar HöchstVerfügbarkeit - das bleibt die Zielsetzung für Rechenzentren, Krankenhäuser und andere Betriebe, die zur kritischen Infrastruktur zählen. Betriebssicherheit - trotz der aktuell drohenden StromMangelwirtschaft - das ist die neue Challenge. Die in den letzten Jahren sprunghaft gestiegene Leistungsfähigkeit von IT-Equiment, Medizintechnik u.a.. lief parallel mit einem gewaltigen Energiehunger. Mittlerweile sind Effizienzpotentiale weitgehend ausgeschöpft. Jedoch, Energie ist plötzlich zu einem raren Gut geworden. Strom wird - wie viele Güter und Rohstoffe - zur Mangelware. In der Folge steigt natürlich der Preis. Hinzu kommt eine seit Jahren sinkende Stromqualität, die bei empfindlicher Elektronik Schäden anrichtet. Darum ist das Messen unverzichtbar. Hinzukommt, dass man trotz der tektonischen Verschiebungen bei den Rahmenbedingungen unvermindert an ehrgeizigen Decarbonisierungszielen festhalten möchte. Die Lösung dieses Trilemmas stellt alle Betreiber energieintensiver Anlagen vor große Herausforderungen. Der persönliche Austausch ist wichtig für das gemeinsame Finden von Lösungswegen.
    Programm herunterladen

    8:20
    Empfang & Registration der Teilnehmer bei Kaffee & Croissant

    9:15
    Begrüßung und Eröffnung

    Krassimira Bojinowa, ProjektKoordination infraKon, EXPONET-INFRAKON

    9:30
    Nachhaltigkeit im Rechenzentrum durch smarte Stromverteilung und Predictive Analytics

    Sergej Graf, Channel Development Manager Smart Industries, Bachmann

    Gesamtheitliche Überwachung der elektrischen Hochverfügbarkeit im Rechenzentrum

    Dipl.-Ing. Gerald Fritzen, Business Development Manager, Janitza Electronics

    10:45
    Kaffeepause

    Die Referenten und Sponsoren stehen mit Fachwissen und Ingenieur-Knowhow im Foyer zur Verfügung

    11:30
    Energiewende und der Weg zu nachhaltig betriebenen Rechenzentren

    Dipl.-Ing. Jörg Stöver, Verkaufsleiter USV, Zeppelin Power Systems

    Digitalisierung trifft Nachhaltigkeit - Mit modernen Architekturen zu mehr Energieeffizienz im Rechenzentrum

    Christian Knerr, Senior Sales Manager Commercial, Nutanix

    12:45
    Lunch

    CyberSecurity für kritische Infrastrukturen

    Olaf Mischkovsky, Business Development OT/IoT Fortinet

    Anschließende Gesprächsrunde:
    Data Center im Spannungsfeld von drohender Energieknappheit und dem ambitionierten Ziel der EU bis 2030 emissionsfrei zu produzieren

    Auf dem Podium:
    Dipl.-Ing. Jörg Stöver
    zusätzliche weitere Sprecher an den vier Stationen der SüdTOUR der infraKon: Dr. Béla Waldhauser, CEO, Telehouse Deutschland

    15:40
    Happy Hour mit Bier und/oder Eis/Kaffee

    16:40
    Ende des Konferenztages

    Teilnahmekonditionen

    1-Tages-Ticket zum Preis von EUR 390,- zzgl. MwSt.
    (Frühbuchertarif gültig bis 8. April: 290,- EUR zzgl. MwSt.)

    Die Teilnahmebedingungen unterliegen unseren AGBs.

    Location

    Mövenpick Hotel Stuttgart Airport

    Flughafenstrasse 43 + 50 | 70629 Stuttgart
    T. 0711 / 553449222
    www.movenpick.com

    Bild der Lokation

    © Fotos: Mövenpick Hotel Stuttgart Airport

    Powerbuilding & DataCenter Convention

    Energie- und DatenFluss – Treibstoff der digitalisierten Industriegesellschaft.

    Die DialogPlattform im Herbst
    rund um kritische Infrastrukturen, Data Center und Smart Buildings.

    Einen Rückblick zu unseren Conventions im 1. Halbjahr in Zürich und Frankfurt finden Sie hier
    Programm herunterladen

    Mittwoch - 28. September 2022

    8:00
    Empfang und Registration der Teilnehmer bei Kaffee und Kipferl

    9:00
    Begrüßung & Eröffnung

    Mag. Krassimira Bojinowa, Projektleitung, PowerBuilding

    Session 1 - Der Energiemarkt – alles auf Grün (9 – 10.30 h)

    KeyNote:
    EU-Taxonomie und ESG –
    die Auswirkung auf den wachsenden Markt für DataCenter-Immobilien

    Dipl.-Ing. Michael Haugeneder, Geschäftsführer, ATP Sustain

    Kernkraftwerke 4.0 - Veraltete Technologie oder moderner Klimaretter ?

    Dr. Lukas Schmidt, Projektkoordinator Kernkraftwerk Leibstadt,
    Nuklearforum Schweiz

    PodiumsDiskussion:
    EnergieMarkt und EnergieSicherheit – Mit-/Gegen- oder DurchEinander?

    Explodierende Energiepreise irritieren die Märkte - Ideologiegetriebene Debatten werden von den Medien befeuert – Energie- und ElektrotechnikExperten verschaffen sich mittlerweile zunehmend Gehör, denn Europas EnergieSicherheit steht auf dem Spiel

    Auf dem Podium:
    Dipl.-Ing. Michael Haugeneder, Geschäftsführer, ATP Sustain
    Dr. Lukas Schmidt, Projektkoordinator Kernkraftwerk Leibstadt, Nuklearforum Schweiz
    u.a.m.

    10:30
    Pause - Kaffee/Snacks/Networking

    Session 2 - Nachhaltigkeit – mehr als ein Produktversprechen (11.30 – 12.30 h)

    Mit einer effizienten und nachhaltigen Stromversorgung SICHER durch alle Versorgungsengpässe kommen

    Wie Sie Ihr Unternehmen in Zeiten von Energiekrise und Mangelwirtschaft effektiv schützen und welche Anforderungen bei USV-Systemen jetzt immer wichtiger werden

    Ing. Thomas Ott, Area Sales Manager Infrastructure, Piller Power Systems / SPIE

    Nachhaltigkeit im Rechenzentrum durch smarte Stromverteilung und Predictive Analytics

    Sergej Graf, Channel Development Manager Smart Industries, Bachmann

    12:30
    Lunch

    Session 3 - Weitere Effizienzpotentiale heben (13.30 - 15 h)

    Upgrader95° - tailor made heatpump solutions

    Ing. Mag. Philipp Baumgartner, MBA, EQUANS Kältetechnik

    Master of Power – High-Performance Aktiv-Filterstation

    Adrian Gajdics, Projektingenieur, Ziehl-Abegg

    Intelligente Steckdosenleisten mit externen Sensoren als Grundlage für die Energieeinsparung im Rechenzentrum

    Alexander Weigel, Data Center Account Manager,
    Legrand Data Center Solutions

    15:00
    Pause - Kaffee/Snacks/Networking

    Session 4 - Die zentrale Rolle elastischer Netze und diverser Speicher (16 – 17.40)

    Innovative Wärme-/Kältezähler – Energie und Einsparpotentiale sichtbar machen

    Bernd Konopka, New Business Manager, Sontex

    Das Stromnetz – Achillesferse der dezentralen neuen Energiewelt ?

    Dipl.-Ing. Kurt Misak, Sachgebietsleiter Versorgungssicherheit,
    APG Austrian Power Grid

    PlenarDiskussion:
    Energie – und DatenFluss optimieren - wie schnell können wir vernachlässigte Infrastrukturen modernisieren ?

    Speichertechnologien und Energienetze wurden bei der Planung der grünen Energiezukunft wenig beachtet – wie schnell lässt sich Versäumtes nachholen ?

    Auf dem Podium:
    Dipl.-Ing. Gerald Fritzen, Business Development Manager, Janitza Electronics
    Bernd Konopka, New Business Manager, Sontex
    Dipl.-Ing. Kurt Misak, Sachgebietsleiter Versorgungssicherheit,
    APG Austrian Power Grid
    u.a.m.

    17:45
    Apéro

    Donnerstag - 29. September 2022

    8:20
    Empfang und Registration der Teilnehmer bei Kaffee und Kipferl

    9:00
    Begrüßung & Moderation

    Mag. Krassimira Bojinowa, Projektleitung, PowerBuilding

    Session 5 - EnergieAutonomie – die Lösung für energieintensive Sonderbauten ? (9.30 - 11.30 h)

    KeyNote: Paradigmenwechsel im Datacenter Ein Blick auf den Wandel grundlegender Rahmenbedingungen

    Gernot Frauscher, Geschäftsleitung, Frauscher Consulting

    Die neue Rolle von Data Centern bei tragfähiger Quartiersplanung

    Referent in Absprache

    PodiumsDiskussion:
    EnergieAutonomie für Betriebe und Data Center – Konzepte neu denken

    Rechenzentren haben nicht nur am RechenzentrumsHotspot Frankfurt einen exorbitant hohen Energieverbrauch. Dereinst von jeder Stadt umworben, sieht man deren Rolle heute kritisch. Rechenzentren müssen sich - angesichts der aktuellen Debatte und der neuen Vorzeichen im Energiesektor - als energetischer Gamechanger im urbanen Umfeld neu definieren.

    Auf dem Podium:
    Gernot Frauscher, Geschäftsleitung, Frauscher Consulting
    Dipl.-Ing. Michael Schusser, Leiter Datacenter, A1 Telekom
    u.a.m.

    11:30
    Pause - Kaffee/Snacks/Networking

    Session 6 - Verlässliche Infrastrukturen – Garanten für Hochverfügbarkeit (12.30 - 13.45)

    Vom Kabeldokumentationstool zum Infrastrukturmanagement & Monitoring

    Guntram Geiger, CEO Geiger Maximizing Net-Solutions,
    Legrand Data Center Solutions

    Gesamtheitliche Überwachung der elektrischen Hochverfügbarkeit im Rechenzentrum

    Dipl.-Ing. Gerald Fritzen, Business Development Manager, Janitza Electronics

    Hochverfügbarkeit vs Resilienz

    Referent in Absprache

    13:45
    Lunch

    Session 7 - Quantencomputing – und andere Problemlöser am Horizont (14.45 - 16.15 h)

    KeyNote:
    Das Quanteninternet im Data Center

    Georg Gesek, CEO, QMWare

    PlenarDiskussion:
    Werden jetzt Innovationen und als unwirtschaftlich verworfene Ideen und Konzepte aus dem Dornröschenschlaf wachgeküsst ?

    Quantencomputer – Problemlöser auch für die Energiewelt ? Derzeit gehen beispielsweise ein Drittel der erzeugten Leistung beim Stromtransport verloren. Strom widerstandsfrei leiten zu können, das braucht neue Materialen, die man z.B. mit Quantensimulatoren entwickeln könnte.

    Auf dem Podium
    Georg Gesek, CEO, QMWare
    u.a.m.

    16:15
    Ausklang der PowerBuilding & DataCenter Convention bei Kaffee & Torte

    (bis ca. 17.15 Uhr)

    Powered by:

    Logo von ABB Österreich
    Logo von Janitza
    Logo von Johnson Controls
    Logo von BellEquip
    Logo von Legrand
    Logo von Raritan
    Logo von QMWare
    Logo von Equans
    Logo von Energolux
    Logo von Piller Power Systems
    Logo von Spie
    Logo von Frauscher Consulting
    Logo von Ziehl-Abegg
    Logo von Bachmann
    Logo von RayService
    Logo von Sontex

    Teilnahmekonditionen

    Die DialogPlattform richtet sich exklusiv an Bauherren, Planer und Betreiber von Data Centern und anderen Sonderbauten, sowie an Infrastruktur-, IT- und Sicherheits-Verantwortliche großer und mittlerer Unternehmen.

    Tageskarte EUR 590.- (FrühbucherTarif gültig bis 31. Juli 2022).
    Danach EUR 850.- (jeweils zzgl. Mwst.)

    2-Tages-Karte EUR 790.- (FrühbucherTarif gültig bis 31. Juli 2022).
    Danach EUR 950.- (jeweils zzgl. Mwst.)

    Die Teilnahmebedingungen unterliegen unseren AGBs.

    Die Referenten

    Ing. Mag. Philipp Baumgartner EQUANS Kältetechnik

    Gernot Frauscher FRAUSCHER CONSULTING

    Dipl.-Ing. Gerald Fritzen Janitza Electronics

    Adrian Gajdics ZIEHL-ABEGG

    Guntram Geiger Legrand Data Center Solutions

    Georg Gesek QMWare

    Sergej Graf Bachmann

    Dipl.-Ing. Michael Haugeneder ATP Sustain

    Bernd Konopka Sontex

    Dipl.-Ing. Kurt Misak APG Austrian Power Grid

    Ing. Thomas Ott Piller Power Systems / SPIE

    Dr. Lukas Schmidt Nuklearforum Schweiz

    Dipl.-Ing. Michael Schusser A1 Telekom

    Alexander Weigel Legrand Data Center Solutions

    Location

    Grand Hotel Wien
    Kärntner Ring 9
    1010 Wien
    Österreich
    https://de.grandhotelwien.com

    Zimmerkontingent:
    Standard Zimmer:
    Einzel: € 289,00
    Doppel: € 329,00
    Bitte buchen Sie unter dem Stichwort "PowerBuilding"

    Bild der Lokation

    © Fotos: Grand Hotel Wien

    Powerbuilding & DataCenter Convention

    Energie und Datenfluss – Treibstoff der DIGITALisierung.

    Die DialogPlattform im Herbst
    rund um kritische Infrastrukturen, Data Center und Smart Buildings.

    Einen Rückblick zu unseren Herbst-Veranstaltungen 2021 in Wien, München und Zürich finden Sie hier

    Powered by:

    Logo von Zeppelin
    Logo von Sontex
    Logo von Riello UPS
    Logo von Bachmann
    Logo von NTC
    Logo von LRZ Leibniz-Rechenzentrum

    Teilnahmekonditionen

    Die DialogPlattform richtet sich exklusiv an Bauherren, Planer und Betreiber von Data Centern und anderen Sonderbauten, sowie an Infrastruktur-, IT- und Sicherheits-Verantwortliche großer und mittlerer Unternehmen.

    Tageskarte EUR 590.- (FrühbucherTarif gültig bis 31. Juli 2022).
    Danach EUR 750.- (jeweils zzgl. Mwst.)

    Die Teilnahmebedingungen unterliegen unseren AGBs.

    Location

    ESO
    Karl-Schwarzschild-Str. 2
    85748 Garching bei München
    https://supernova.eso.org/germany/your-event

    Bild der Lokation

    © Fotos: Das Gebäude der ESO Supernova. Bildnachweis: Fotos Brillux, Sven Rahm Fotografie

    Powerbuilding & DataCenter Convention

    Weitere Informationen werden in Kürze bekannt gegeben.

    Teilnahmekonditionen

    Teilnahmekonditionen werden noch bekannt gegeben.

    Die Teilnahmebedingungen unterliegen unseren AGBs.

    zur Anmeldung